30 Low-Maintenance Dogs – Best Dog Breeds for Busy People

Seien wir ehrlich – der Besitz eines Hundes ist eine Verpflichtung, unabhängig von der Rasse. Sie erfordern regelmäßiges Gehen, Pflegen, Füttern und Aufmerksamkeit. Wir alle brauchen die Liebe eines guten Hundes in unserem Leben, aber nicht jeder hat viel Zeit, um sich ihm zu widmen. Vielleicht ist es die Arbeit, die Ihren Terminkalender beschäftigt, oder Ihre Fähigkeit, viel zu trainieren, hat sich im Laufe der Zeit verändert, oder Sie sind einfach überwältigt von der Vorstellung, ein brandneuer Haustierbesitzer zu sein. Mit der richtigen Recherche müssen Sie nicht auf die Freuden verzichten, ein Hundeelternteil zu sein.

Während alle Hunde bestimmte Dinge von ihren Besitzern brauchen, um zu überleben, erfordern verschiedene Rassen unterschiedliche Pflegegrade. Einige sind wartungsintensiver und brauchen alles, was sie bekommen können. Andere erfordern jedoch nicht so viel Aufmerksamkeit und können als pflegeleichte Hunderassen angesehen werden.

Was macht einen Hund pflegeleicht? Es gibt zwei Hauptkategorien, die helfen zu erkennen, ob ein Hund insgesamt unbeschwert ist: Pflege und Temperament. Einige Hunde haben ein Fell, das nicht viel gebürstet werden muss, oder ein niedrigeres Energieniveau, das sie zum perfekten Couchbewohner macht.

Um Ihre nächste Welpenadoption ein wenig zu erleichtern, haben wir eine Liste mit 30 der besten pflegeleichten Hunde zusammengestellt – und sie sind auch so süß, wie sie sein können!

Pflegeleichte Hunde

1. Dackel

Ursprünglich als Jagdhunde gezüchtet, haben sich Dackel inzwischen zum perfekten Schoßhund entwickelt. Sie sind immer noch charismatisch und anfällig für Unfug, brauchen aber wirklich nur etwa 30 Minuten Bewegung. Darüber hinaus haben diese kleinen Welpen kurze, stämmige Beine, was bedeutet, dass sie nicht wirklich viel trainieren können. Sie sind ein liebenswertes, etwas stures Haustier, das an faulen Tagen herumlungern kann.

2. Mops

Sie können sich darauf verlassen, dass diese Schoßhunde mit lockigem Schwanz wartungsarm sind, da die meisten von ihnen lieber keinen Sport treiben. Ihr kleiner Nasengang schränkt sie von übermäßiger Spielzeit ein, aber das bedeutet nicht, dass sie nicht jeden Tag spazieren gehen müssen. Es ist auch wichtig zu beachten, dass, während einige Möpse aufgrund ihres doppelten Fells abfallen, viele Besitzer von schwarzen Möpsen Ihnen sagen, dass sie viel weniger abwerfen.

3. Bullmastiff

Es ist leicht anzunehmen, dass große Hunde viel Bewegung brauchen, aber das ist bei BullMastiffs nicht der Fall. Sie eignen sich gut für einen großen Garten oder eine kleinere Wohnung und erfordern nicht viel Bewegung oder Pflege. Der einzige Nachteil dieser massiven Lovebugs ist, dass sie dazu neigen, zu sabbern … viel! Abgesehen davon ist diese ruhigere Rasse ein großartiger Begleiter mit einem Faible für ihre Lieben.

4. Chihuahua

Okay, wir geben es zu – Chihuahuas sind nicht der erste Hund, der einem in den Sinn kommt, wenn man über pflegeleichte Hunderassen nachdenkt. Sie verlieren und können schwer zu trainieren sein. Aber wenn Sie über ihre Fehler hinwegsehen können, werden Sie feststellen, dass Chihuahuas eine der unabhängigsten Spielzeugrassen sind. Sie sind ein großartiger Begleiter für vielbeschäftigte Besitzer, da sie bis zu 9 oder 10 Stunden allein gelassen werden können. Dies bedeutet nicht, dass sie den ganzen Tag allein sein sollten, da sie die Zeit mit ihren Menschen in vollen Zügen genießen.

Verwandt: 25 entzückende hypoallergene Hunderassen, die nicht haaren

5. Shiba Inu

Von Natur aus sauber und geruchsfrei, ist der Shiba Inu eine der ältesten und kleinsten Hunderassen Japans. Sie neigen dazu, damit beschäftigt zu bleiben, sich selbst zu pflegen und sind berüchtigt dafür, dass sie leicht stubenrein sind. Seien Sie auf ihre starken Persönlichkeiten vorbereitet; Shiba Inus werden als Hunde mit „katzenähnlichem“ Verhalten beschrieben.

6. Windhund

Windhunde sind besonders tolle Couch-Haustiere, da sie wenig bis mittlere Bewegung und minimale Pflege benötigen. Tatsächlich produziert ihre Haut so wenig Öl, dass nur wenige Bäder im Jahr nötig sind. Viele Besitzer, die pensionierte Greyhound-Rennfahrer gerettet haben, loben das milde Temperament und die sanfte Natur ihres Hundes.

7. Basset Hound

Auf dem Feld sind Basset Hounds großartige Jäger und für ihre tadellosen Fährtenfähigkeiten bekannt. Zu Hause scheinen sie jedoch das genaue Gegenteil zu sein. Auch mit Fremden neigen diese Hunde dazu, ruhig und fügsam zu sein. Aufgrund ihrer sanften Persönlichkeit brauchen sie nur etwa 30 bis 60 Minuten Bewegung pro Tag.

8. Whippet

Solange sie regelmäßig trainiert werden, können Whippets in fast jeder Umgebung gedeihen. Sie sind großartige Begleiter für Stadtbewohner, da sie selten bellen. Während der ersten Ausbildung ist Geduld erforderlich, aber sie werden zu großartigen Hunden, die ein schönes Nickerchen mit ihrem Besitzer genießen.

9. Französische Bulldogge

Neben einem täglichen Spaziergang und gelegentlichen Zoomies ist es die Lieblingsbeschäftigung eines Frenchies, direkt neben seinen Besitzern herumzuhängen. Sie erfordern nicht viel Pflege mit einem einzigen Mantel und einem geringen bis mäßigen Haarausfall jedes Jahr. Gezüchtet für Kameradschaft, ergeben sie ein fantastisches treues Fellbaby.

10. Boston-Terrier

Ihr Spitzname, bekannt als “America’s Gentleman”, spricht gut für ihre Persönlichkeit. Boston Terrier sind ruhig, sanft und gelten als eine der besten Rassen für Kinder. Außerdem tragen sie einen einzelnen Mantel, der weniger abwirft als ihre doppelt beschichteten Gegenstücke.

Verwandte: 30 Teddybär-Hunderassen

11. Neufundland

Als eine der größten pflegeleichten Hunderassen benötigt der Neufundländer immer noch tägliche Bewegung, um nicht zu fettleibigen Stubenhockern zu werden. Sie sind jedoch für ihre ruhige, lockere Art bekannt, die sie zu Hause besonders entspannt macht. Neufundländer sind intelligent und erfordern Training, aber sie sind ein tolles flauschiges und sanftes Familienhaustier.

12. Beagle

Solange Sie ihre immer so neugierige Nase ablenken, sind Beagles in der Lage, unabhängig und wartungsarm zu sein. Mit einem einzigen Fell und mildem Temperament finden Sie sie sicher an ihren Besitzer gekuschelt, ohne sich um ständige Pflege sorgen zu müssen. Mit dem richtigen Training können Beagles für eine angemessene Zeit allein gelassen werden.

13. Zwergpinscher

Min Pins sind eine der pflegeleichteren Hunderassen, wenn es um die Zucht geht. Sie verlieren nicht viel und ihre Größe erleichtert das Bürsten, wenn sie es tun. Wenn Sie erwägen, einen Min Pin zu adoptieren, seien Sie auf ein bisschen Frechheit und viel Zuneigung vorbereitet.

Verwandte: 30 Spielzeughunderassen

14. Yorkshire-Terrier

Yorkies sind großartige Budgethunde – Sie müssen nicht viel für ihre Bedürfnisse ausgeben. Außerdem sind sie ziemlich unabhängig und die meisten haben kein Problem damit, in Ruhe gelassen zu werden. Im Gegenteil, sie machen es gut, sich mit ihren Besitzern zu fast jedem Anlass zusammenzutun.

15. Russell-Terrier

Obwohl sie ziemlich energisch sind, sind Russell Terrier ein großartiges Haustier für diejenigen, die einen pflegeleichten Hund suchen. Sie lernen schnell und passen sich gut an neue Umgebungen an. Minimale Pflege und regelmäßige Besuche beim Tierarzt machen Russell Terrier zu einer ziemlich pflegeleichten Rasse.

16. Boxer

Der Mantel eines Boxers erfordert normalerweise nur minimale Pflege, und Sie können ihn oft wie eine Katze pflegen! Während ihre Pflege wartungsarm ist, gelten sie als soziale Rasse und sollten nur 3 bis 4 Stunden allein gelassen werden. Sie sind gut mit Kindern, was sie zu einem guten Familienhund macht.

17. Dalmatiner

Einige neue Tierbesitzer könnten größere Hunde als einschüchternd empfinden, was den Dalmatiner trotz seiner Größe zu einem überraschend pflegeleichten Hund macht. Obwohl sie aktiv sind, haben sie ein dünnes Fell und produzieren nur minimalen Geruch. Trotzdem wünschen sie sich viel Liebe und Zuneigung und genießen es, ihre Besitzer beim Joggen auf der Straße oder beim Wandern im Wald zu begleiten.

18. Rottweiler

Diese sperrigen Fellbabys sind eine der am meisten missverstandenen Hunderassen. Bei richtiger Ausbildung können Rottweiler großartige Familientiere sein, da sie äußerst beschützend und loyal sind. Besser noch, sie haben kurze Mäntel, die eine minimale Pflege und ein gelegentliches Bad ermöglichen.

19. Amerikanischer Staffordshire-Terrier

Staffies sind ziemlich wartungsarm, wenn es um die Pflege geht. Sie haaren zwar, haben aber ein sehr kurzes Fell, das die Reinigung erleichtert. Obwohl sie nicht für Häuser geeignet sind, die Ruhe bevorzugen, sind Staffies im Allgemeinen faul in Innenräumen und haben nichts dagegen, alleine ein Nickerchen zu machen. Lassen Sie sich nicht von ihrer Unabhängigkeit täuschen – diese großen Babys lieben Aufmerksamkeit und machen sich trotz ihrer sperrigen, großen Statur oft zu einem Schoßhund.

20. Vizsla

Diese kurzhaarige Rasse gilt in der Pflegeabteilung als pflegeleicht. Sie sind dafür bekannt, dass sie sich selbst reinigen und obwohl sie etwas gebürstet werden müssen, müssen sie nicht sehr oft gebadet werden. Vizslas brauchen jedoch eine anständige tägliche Bewegung und können destruktiv werden, wenn sie ohne angemessenes Training allein gelassen werden.

21. Japanisches Chin

Ruhig und schlau ist das japanische Chin eine der kleineren pflegeleichten Hunderassen. Sie mögen mürrisch aussehen, aber diese pelzigen Welpen sind in fast jeder Umgebung zufrieden, solange ihr Besitzer in der Nähe ist. Obwohl ihr Fell lang ist, brauchen sie nicht viel Pflege. Ein- bis zweimal wöchentlich gut bürsten, um die Knoten fernzuhalten.

22. Papillon

Papillons müssen nur einmal im Monat ernsthaft gepflegt werden. Dies überrascht durch ihr langes, seidiges Fell. Achten Sie jedoch darauf, ihre Krallen regelmäßig zu trimmen, da sie dazu neigen, schneller als normal zu wachsen. Papillons sind im Allgemeinen aufgeschlossene Hunde, die sich auf Ihrem Schoß genauso wohl fühlen, wie sie an einem sonnigen Ort abseits von Menschen ein Nickerchen machen.

23. Grenzterrier

Ungepflegt und klein, Border Terrier passen in fast jede Familiendynamik. Sie können mit richtigem Training längere Zeit allein gelassen werden und müssen nicht häufig gebadet werden. Auf der anderen Seite neigen Border Terrier dazu, stur zu sein. Durch ihre Augen sehen sie sich als Nummer eins in Ihrem Leben, was bedeutet, dass es ihnen an Geduld für Kinder fehlt.

24. Pekinese

Pekinesen sind aufgrund ihrer – äh – bewegungsfeindlichen Persönlichkeit ausgezeichnete Wohnungshunde. Sie sind zwar freundlich und haben Spaß am Herumtollen, brauchen aber nur etwa 30 bis 60 Minuten pro Tag Spielzeit. Pekinesen sind doppelt beschichtet, aber bei richtiger Pflege kann ihr Abwurf auf ein Minimum reduziert werden.

25. Englischer Toy Spaniel

Obwohl der englische Toy Spaniel seinem Cousin Cavalier King Charles ähnlich ist, erfordert er weniger Pflege und ist freundlich und leicht zu trainieren. Sie verehren ihre Besitzer und zeigen im Allgemeinen ein zurückhaltendes und ruhiges Verhalten. Streuen Sie ein wenig Unfug und extra flauschige Ohren ein, und Sie haben sich selbst zum Schoßhund der Spaniels.

Parade täglich

Promi-Interviews, Rezepte und Gesundheitstipps in Ihrem Posteingang.

26. Havaneser

Obwohl Sie für diese Rasse nicht viel Arbeit investieren müssen, empfehlen wir die Havaneser für diejenigen, die Zeit mit ihnen verbringen können. Sie gedeihen in Umgebungen mit viel menschlicher Interaktion und ziehen es vor, sich auf der Couch zusammenzurollen, anstatt im Garten herumzulaufen. Außerdem gilt die Havaneser-Rasse als hypoallergen und erfordert trotz ihrer Felllänge nur minimale Pflege.

27. Berner Sennenhund

Lassen Sie sich nicht von ihrer Größe täuschen! Burmesische Sennenhunde lieben es zu faulenzen und benötigen nur 30 Minuten Bewegung am Tag! Während sie Outdoor-Aktivitäten genießen, ziehen es diese übergroßen Schoßhunde vor, mit ihrer Familie drinnen zu sein. In der wärmeren Jahreszeit legen sie zwar ihre dicken Mäntel ab, sind aber anpassungsfähig und keineswegs anspruchsvoll.

28. Bernhardiner

Bernhardiner sind in der Regel das Thema der Debatte, wenn es um pflegeleichte Hunderassen geht. Während sie häufiger haaren und sabbern, macht ihr entspanntes Auftreten sie insgesamt pflegeleicht. Mit wöchentlichem Zähneputzen und 30-60 Minuten Bewegung am Tag haben Sie mit Sicherheit einen unbeschwerten Familienbegleiter.

29. Shar Pei

Es ist schwer, einen chinesischen Sharpei mit einer anderen Hunderasse zu verwechseln. Ihre seidigen Falten erfordern nicht viel Pflege; Tatsächlich haaren sie wirklich nur während der Abwurfsaison. Shar Peis sind unabhängige Hunde, denen es nichts ausmacht, alleine herumzuhängen, während Sie bei der Arbeit sind. 30 Minuten Bewegung am Tag halten diese Rasse zufrieden.

30. Mischling

Obwohl Mischlingshunde in Bezug auf Pflege- und Verhaltensgewohnheiten nicht so leicht vorherzusagen sind, neigen die meisten dazu, wunderbare pflegeleichte Haustiere zu sein. Viele nehmen Persönlichkeitsmerkmale von beiden Elternteilen an, was ihnen eine weitgehend ausgeglichene Persönlichkeit verleiht. Sprechen Sie am besten mit Ihrem örtlichen Rettungsdienst über Ihre Bedürfnisse – sie werden hart daran arbeiten, den Mischlingshund zu finden, der für Sie geeignet ist.

Weitere entzückende Hunderassen finden Sie unter …

30 Süßeste Hunderassen
25 Beste Familienhunde
25 Beste Wohnungshunde

Comments are closed.